"Alles Lernen ist nicht einen Heller wert, wenn Mut und Freude dabei verlorengehen."
- Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827)

Schule

Schulleben

Wir, die Pestalozzischule Markdorf , sagen: Schule ist mehr als nur Wissensvermittlung.

Schule ist viel mehr als reine Wissensvermittlung im Klassenzimmer. Lernen muss für Kinder vielfältige Erlebnis- und Erfahrungsfelder bieten. Schule allein aber kann bestimmte Potenziale der Kinder und Jugendlichen nicht zur Entfaltung bringen.  Durch vielfältige Aktivitäten und Angebote versuchen wir unseren Schülern das zu bieten.

Außerhalb des normalen Schulbetriebs sind gemeinsame Aktionen für die Schüler sehr wichtig. Deshalb führen wir regelmäßig Aktionen durch, bei denen jeder Schüler (Klassenstufe 1-9) sein Können einbringen kann.

Durch solche Aktionen finden wichtige Lernprozesse für das Leben in der Gesellschaft statt.

Monatlich stattfindenden Schulversammlungen

High school assembly

Projekttage zu aktuell wichtigen Themen (z.B. Müll)

Schutzengeltag
Ältere Schüler „beschützen“ jüngere Schüler und meistern Herausforderungen gemeinsam

Sporttage
Eislaufen, Fußball, „Sporttag am BZM“

Schulausflüge

Feste und Feiern

Orientierung in Berufsfeldern: OiB

Auch hierbei gilt unser Leitgedanke Kompetenzorientierung statt Defizitorientierung.
Innerhalb der Praktika geben wir den Schülern den Raum (Möglichkeit) ihre Stärken zu selbst zu erfahren. Und Selbst Wirksamkeit zu erleben.

Ab Klasse 5 erhalten die Schüler der Hauptstufe erste Begegnungen mit der Berufswelt.

Ab der siebten Klasse findet zweimal im Jahr ein Praktikum statt.

RaZ – Ran an die Zukunft

In Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus legen wir ab Klasse 7 einen Schwerpunkt auf die Vermittlung folgender Schlüsselkompetenzen: Durchhaltevermögen, Frustrationstoleranz, Umgangsformen, Alltagskompetenzen. Diese Fähigkeiten werden beispielsweise während eines Tanzkurses, bei einem festlichen Abendessen oder auf einer mehrtägigen Wanderung erlernt.

Wahlpflichtfächer (WaPf)

Ich höre und vergesse,
ich sehe und erinnere,
ich tue und verstehe.

Konfuzius

Um unseren Leitgedanken der Teilhabe und Eigenverantwortung gerecht zu werden, bieten für unsere Schüler Wahlpflichtfächer an. Innerhalb Wahlpflichtfächer möchten wir unseren Schülern eine größtmögliche Eigenverantwortung und Beteiligung ermöglichen. Denn nur wer auch die Möglichkeit zu Entscheidungen und Teilhabe hat, ist motiviert.

Die Schüler dürfen aus einem Pool an WAP- Fächern sich eines heraussuchen. Innerhalb dieser Fächer lernen die Schüler praktische Fähigkeiten. Dafür setzen wir auch externe Experten ein.
Bei den Angeboten gehen wir auch auf die Schülerwünsche ein.

Derzeit bieten wir an:

Portrait Of Female Agricultural Worker With Tractor

Eine Traktor AG

Restauration eines Traktors mittels Handwerkzeugen

Two chefs and group of children during cooking classes

Kochen, Backen, Basteln

Girl buys a bow in a sport store

Bogenbau- und Bogenschießen

Gruppe Kinder als Basketball Team in der Turnhalle im Sportunterricht

Sport und Spiel

Schulordnung

Wir haben das Recht:

Uns in der Schule wohlzufühlen

Zu lernen

Auf eine Schule ohne Gewalt

Das Eigentum geachtet wird

Wir haben das Recht:

Auf eine saubere Schule

Erholsame Pausen

Auf den Schutz unserer Gesundheit

Wenn ich gegen Regeln verstoße, muss ich Verantwortung übernehmen und die Folgen tragen

Schulordnung

Wir haben das Recht, uns in der Schule wohlzufühlen

 

Wir haben das Recht zu lernen

 

Wir haben das Recht auf eine Schule ohne Gewalt

 

Wir haben das Recht, das Eigentum geachtet wird

 

Wir haben das Recht auf eine saubere Schule

 

Wir haben das Recht auf erholsame Pausen

 

Wir haben das Recht auf den Schutz unserer Gesundheit

Wenn ich gegen Regeln verstoße, muss ich Verantwortung übernehmen und die Folgen tragen